Satzung!!!!!!!

§ 1 Name und Sitz des Fanclubs

1. Der Fanclub führt den Namen FC Lucky 08. Er wurde am 10.05.2008 gegründet.                                                                                                                                            2. Der Fanclub hat seinen Sitz in Untereisesheim.

§ 2 Zweck des Fanclubs

1. Der Zweck des FC Lucky 08 ist es, Fußballfreunde von 1899 Hoffenheim
zusammenzuführen und ihnen eine gemeinsame Plattform zur Kommunikation zu
bieten.

§ 3 Haftung

1. Der Fanclub haftet nicht für Schäden oder Verluste, die Mitglieder verursachen.
2. Der Fanclub haftet auch in keinem Falle für Schäden, die Personen bei einer
beliebigen Veranstaltung des Fanclubs (insbesondere bei dem Besuch der Heim- und
Auswärtsspiele) erleiden.

§ 4 Mitgliedschaft

1. Mitglieder des 1899 Hoffenheim Fanclubs Lucky 08 können sowohl natürliche als
auch juristische Personen werden.

2. Die Anmeldung zur Aufnahme in den Fanclub kann persönlich, per E-Mail
oder durch das Anmeldeformular in der Homepage erfolgen. Über die Aufnahme
entscheidet der Vorstand. Durch die Aufnahme wird das Mitglied auf die Satzung
verpflichtet.

3. Die Mitgliedschaft wird beendet:
a) durch schriftlichen Austritt gegenüber dem Vorstand des Fanclubs, der nicht begründet
werden muss. Ein Austritt kann nur zum Ende des Kalenderjahres erklärt werden. Es
genügt hierzu die rechtzeitige Absendung dieser schriftlichen Erklärung.
b) durch Ausschluss bei grobem Verstoß gegen die Satzung des Fanclubs oder gegen
die Stadion / Forenordnungen.

4. Der Ausschluss erfolgt durch Beschluss des Vorstandes, wenn ein Mitglied gegen
die Ziele und lnteressen des Fanclubs schwer verstoßen hat oder die Voraussetzungen
der Satzung nicht mehr erfüllt. Das Mitglied hat das Recht, gehört zu werden.

§ 5 Die Mitgliederversammlung

1. Die Clubversammlung soll jeden 1. Samstag eines Monats stattfinden. ln
besonderen Fällen kann der Vorstand aber auch einen Alternativtermin und
Ort wählen. Der genaue Termin und Ort wird den Mitgliedern jeweils
rechtzeitig bekannt gegeben. Jedes Mitglied kann Tagesordnungspunkte
vorschlagen.


2. Alle Clubmitglieder können mit je einer Stimme an der Mitgliederversammlung
teilnehmen.

3. Der Vorsitz der Mitgliederversammlung obliegt dem Vorstand. Die Versammlung
entscheidet mit einfacher Mehrheit, sofern die Satzung nichts anderes vorschreibt.

4. Satzungsänderungen können nur auf der Jahreshauptversammlung vorgenommen
werden und benötigen eine 2/3 Mehrheit.

§ 6 Jahreshauptversammlung

1. Die Jahreshauptversammlung findet einmaljährlich statt und beschließt über:
    a) Wahl der Vorstandsmitglieder
    b) Wahl der Kassenprüfer/innen
    c) Festsetzung von Mitgliedsbeiträgen
    d) Satzungsänderungen
    e) Jahresaktivitäten

2. Vorstandsmitglieder sollen in der Regel auf 3 Jahre, Kassenprüfer auf 2 Jahre
gewählt werden. Die Wahlen sollen nach Möglichkeit im Wechsel stattfinden, die
Vorstandsmitglieder bleiben aber im Amt, bis Neuwahlen stattgefunden haben.
Wählbar sind alle volljährigen Mitglieder, die dem Fanlub mindestens sechs Monate
angehören.

3. ln besonderen Fällen kann der Vorstand auch eine außerordentliche
Jahreshauptversammlung einberufen.

4. Die Ladungsfrist und Bekanntgabe der Tagesordnung beträgt bei ordentlichen wie
bei außerordentlichen Jahreshauptversammlungen immer mindestens drei Wochen
vor Veranstaltungstermin.

5. Die Ladung einer Jahreshauptversammlung erfolgt schriftlich durch Brief oder
E-mail.

§ 7 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die ordentliche Mitgliedschaft berechtigt zur Teilnahme und Abstimmung bei den
Mitgliederversammlungen sowie zur Stellung von Anträgen. Jedes Mitglied hat eine
Stimme.

2. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Satzung einzuhalten und die Beschlüsse der
Mitgliederversammlungen zu befolgen.

3. Die Mitglieder sind dazu aufgerufen, in regelmäßigen Abständen in den Thread zu
posten, wenn eine Homepage fertiggestellt wurde.

4. Ein Mitglied hat nach Beendigung der Mitgliedschaft keinen Anspruch auf das
Verrnögen des Fanclubs.

5. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und auch keine sonstigen finanziellen
Zuwendungen.

6. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt:

Erwachsene                                                 35 Euro
Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr      15 Euro
Familien                                                        60 Euro

Der Beitrag wird durch Einzugsermächtigung zum 15. Februar des jeweiligen
Kalenderjahres abgebucht. Neumitglieder zahlen den Beitrag bei Eintritt.

§ 8 Organe des Fanclubs

1. Die Organe des Fanclubs sind:
    a) Die Jahreshauptversammlung
    b) Die Mitgliederversammlung
    c) Der Vorstand

§ 9 Der Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus:
    a) 1. Vorsitzender
    b) 2. Vorsitzender
    c) Schriftführer/in
    d) Kassierer/in
    e) Kassenprüfer/innen
     f) Beisitzer/innen

2. Die Anzahl der Kassenprüfer/innen und der Beisitzer/innen beschließt die
Jahreshauptversammlung.
3. Der Vorstand beschließt über alle Fanlubangelegenheiten, soweit sie nicht eines
Beschlusses der Mitgliederversammlung bedürfen.
4. Er führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus.

§ 10 Allgemeines

1. Mit der Mitgliedschaft in diesem Fanclub erkennt das Mitglied die Satzung ohne
Widerspruch an, dies erstreckt sich zusätzlich auf die nachfolgend genannten
Punkte.

2. Ein Verstoß gegen die Satzung, insbesondere ein Verstoß gegen die
nachfolgenden Punkte führt umgehend zum Ausschluss aus dem Fanclub.
a) Das Mitglied erklärt, dass es nicht Mitglied in einer rechts- oder linksradikalen
Organisation, Partei oder sonstigem Zusammenschluss ist.
b) Das Mitglied erklärt, dass rechts- oder linksradikales Gedankengut oder Parolen,
weder unterstützt, noch publiziert oder sonst wie von ihm verbreitet werden.
c) Das Mitglied erklärt, dass es sich bei Aufenthalt im Stadion (zu Hause. wie auch
auswärts), sowie auf der An- und Abfahrt zum Stadion an die geltenden Regeln und
gesetzlichen Bestimmungen hält.
d) Das Mitglied hat sich in der Öffentlichkeit, insbesondere im Stadion, aber auch im
lnternet (Forum, Chat) so zu verhalten, so dass dem Fanclub kein lmageverlust entsteht.



§ 11 Auflösung des Fanclubs

1. Die Auflösung des Fanclubs kann nur in einer Jahreshauptversammlung
beschlossen werden, auf deren Tagesordnung die Beschlussfassung über die
Fanclubauflösung den Mitgliedern angekündigt ist. Der Beschluss bedarf einer Mehrheit
von ¾ der erschienenen Mitglieder. Der Fanclub ist allerdings automatisch aufgelöst, wenn weniger als 5 Mitglieder im Fanclub sind.
Bei Auflösung des Fanclubs fällt das Vermögen des Fanclubs an die Arbeiterwohlfahrt Untereisesheim, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen zu verwenden hat.

Untereisesheim im April 2015


1. Satzungsänderung (Beschluß vom 27.03.2015); Zusatz zu § 11 Auflösung des Fanclubs: Der Fanclub ist allerdings automatisch aufgelöst, wenn weniger als 5 Mitglieder im Fanclub sind.